Wir suchen weitere Unterstützer*innen, die sich eine regelmäßige Mitarbeit bei unseren Terminen vorstellen können. Bitte kommt vorbei und sprecht uns an!
☛ Die Termine für die nächsten RepairCafés findet ihr hier.

Heute war das Wetter gar nicht sommerlich, sondern kühl, windig und regnerisch. Das bescherte uns wahrscheinlich mehr Gäste, als wir erwartet hatten. Die ersten Gäste waren schon 15.30 Uhr da, mussten aber bis 16 Uhr warten, bis wir alles vorbereitet hatten.

Die Haupteinheit einer „Philips“ BlueRay-Anlage wurde gebracht. Sie zeigte keinerlei Funktion. Nach dem Öffnen des Geräts prüften wir die Stromversorgung und stellten einen defekten Trafo im Schaltnetzteil fest. Leider ist das ein spezieller Trafo, der nicht so ohne Weiteres als Ersatzteil zu beschaffen ist. Der Gast entscheidet zu Hause, ob er das Gerät verschrottet oder versucht ein gleiches Gerät mit einem anderen Defekt zu beschaffen. Dann könnten wir aus 2en eins machen.

Eine „Mini-Stereoanlage AEG MC 4421“ spielte keine Musik mehr ab. Das lag daran, dass die Lautstärke nicht einstellbar war und auf der niedrigsten Stufe verharrte. Wir bauten das Gerät auseinander und suchten nach der Ursache. Der betreuende Helfer zeigte hierbei besonders viel Hartnäckigkeit. Nach 3 1/2 Stunden Arbeit wurde diese belohnt und das Gerät spielte wieder. Ursache war eine kalte Lötstelle am Lautstärke-Steuerschaltkreis. Wow, andere hätten eher aufgegeben.

Bei einem Videorekorder „Panasonic NV-SD290EG“ funktionierte die Fernbedienung nur noch manchmal. Eine mitgebrachte Universalfernbedienung ließ sich auch nicht zur Zusammenarbeit überreden. Die Batterien waren noch gut, mit der Kamera konnten wir sehen, dass sie IR-Signale sendet. Mit unserem Handheld-Oszilloskop konnten wir nachweisen, dass die Signale auch am IR-Empfänger ankamen. Jetzt bemerkten wir, dass die Fernbedienung funktionierte, sobald Wir an den Anschlussdrähten des IR-Empfängers wackelten. Also Lötstellen prüfen. Leider mussten wir dafür das ganze Gerät zerlegen. Dann konnten wir aber die gerissene Lötstelle finden und nachlöten. Nun funktioniert der VCR mit FB wieder einwandfrei.

Ein Samsung-Laserdrucker funktionierte nach einer Reinigungsaktion des Besitzers nicht mehr. Eine rote Lampe zeigte „Störung“ an, ohne weitere Hinweise zu geben. Das Handbuch war nicht sehr hilfreich und im Internet wurden wir auch nicht fündig. Der Gast will zu Hause mit der Druckersoftware prüfen, ob der Fehler auslesbar ist.

→ Weiterlesen...

2018/07/13 16:31 · 0 Kommentare

Unsere erste Besucherin beim heutigen RepairCafé erschien mit zwei Tischlampen, von denen die eine im Betrieb ein störendes Flackern zeigte und die andere mitunter gar nicht funktionierte und dunkel blieb. Bei Ersterer waren alle Verbindungen bis zur Lampe in Ordnung. Während des Flackerns konnte man jedoch ein leises Knistern im Lampensockel vernehmen, weswegen wir dort die Kabelenden neu abisoliert, verzinnt und angeschlossen sowie die Kontakte in der Fassung mit einem Glasfaserpinsel gereinigt haben. Damit war das Problem dann auch schon behoben.

Ursächlich am Defekt der anderen Lampe war hingegen ein kaputter Schnurschalter, der keinen Kontakt mehr gab. Praktischerweise konnte die Besitzerin in einem Elektronikfachgeschäft unweit des Vereinshauses gleich einen Neuen besorgen, den wir ihr sodann anstelle des alten Schalters anschlossen. Mit diesem leuchtete schließlich auch die zweite Lampe wieder helle und erstrahlte überdies die glückliche Besitzerin.

Hilfe bei der Einrichtung seines Garmin „Nüvi 2557“ Navigationsgerätes erbat unser nächster Gast. Wir installierten gemeinsam die benötigte Verwaltungssoftware „Garmin Express“, konnten die weiteren Einrichtungsschritte aufgrund der langsamen Internetverbindung im Vereinshaus dann jedoch nicht abschließen. Mit dem Kartenmaterial wären noch etliche Gigabyte an Daten herunterzuladen gewesen, was vor Ort doch einige Stunden gedauert hätte. Wir empfahlen ihm daher, die restlichen Softwaredaten bei sich zu Hause zu downloaden und im Falle von Problemen zu einem der nächsten Termine wiederzukommen.

→ Weiterlesen...

2018/07/08 09:22 · 2 Kommentare

Gut zu tun gab es auch diesmal wieder beim Grunaer RepairCafé im Sofa9. Neben den neun Reparaturen blieb dennoch viel Zeit für interessante Gespräche bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde.

Die Besucherin, die zum RepairCafé im April mit ihrer Wetterstation bei uns war, kam heute wieder vorbei. Das Problem diesmal: die Außentemperaturanzeige an der Basisstation verharrte fest auf einem Wert von 5.6°C, was doch recht kalt für diese Jahreszeit erschien. Der Funksensor hingegen war gänzlich anderer Meinung und meldete deutlich höhere Temperaturen. Eine kurze Spannungsmessung offenbarte, dass die Batterien der Station zu schwach waren und daher der Funkempfang nicht mehr zuverlässig funktionierte. Nach einem Batteriewechsel lief sie, wie sie sollte.

Ein „Dirt Devil“ Staubsauger verweigerte seinen Dienst und zeigte keinerlei Reaktion auf unsere Einschaltversuche. Wir kontrollierten das Zuleitungskabel und alle Verbindungen im Inneren, maßen die Spannung an der Steuerbaugruppe und prüften verschiedene Bauteile sowie den Elektromotor auf bekannte Defekte. Der Verdacht fiel schließlich auf den Triac, welcher für die Motorsteuerung zuständig ist. Ein Neuer wird bestellt und die Reparatur des „Schmutzteufels“ beim nächsten Mal fortgesetzt.

→ Weiterlesen...

2018/07/01 11:28 · 1 Kommentar

Es war nicht mehr so warm wie erwartet und wir hatten für jeden Gast genug Zeit. Drei Gäste hofften auf ein gutes Ende ihrer mitgebrachten Geräte. Vorweg: ALLEN konnten wir helfen.

Eine Mini Audio Kompakt Anlage namens JVC UXT100, (übrigens sehr servicefreundlich aufgebaut) zeigte nach 5 langen Defekt-Jahren und des Dahindämmerns in der Schrankwandecke, immer noch den gleichen Fehler. „NoDisk“. Die Anlage lies sich schnell vom Gast unter unserer Anleitung entblättern. So konnte dann mit vereinten Kräften, alles was dem Laserstrahl auf seinem Weg zur Silberscheibe und zurück im Wege lag, gereinigt werden. Nun hatte er wieder den Durchblick und konnte sein Werk verrichten. Wir haben dann noch den Strahlstrom etwas nachgeregelt (dafür gab es einen Regler!) Und damit war alles wie neu.

Das zweite Problemkind, ein ziemlich ruhiger Aktenvernichter, zu ruhig für so ein Teil, kein Mux mehr. Nach dem Zerlegen zeigte sich ein Antriebsmotor, der sich davon machen wollte. Er hatte sich bereits von seinen fesselnden Schrauben befreit. So ist natürlich keine Zusammenarbeit mit dem Reißwerk mehr möglich. Wir haben ihn wieder an seinen Platz festgeschraubt und alles war wieder OK.

Bei einem Laptop ASUS X53S, hatte sich die Power-Buchse nach den vielen „ReinRaus“ von der Leiterplatte gelöst. An sich kein Problem diese wieder anzulöten, wenn da nicht der unsäglich lange Demontagevorgang wäre, ehe man das Mainbord in den Händen halten kann. Nach 2 Stunden konnte auch diese Gast froh gelaunt nach Hause gehen.

Heute haben wir mit unserer Hilfe ca. 17 Kg Schrott verhindert.

- Rene

2018/06/22 22:33 · 0 Kommentare

Zum heutigen Termin in Freital konnten wir in Ruhe aufbauen und schon ein bisschen fachsimpeln, bis dann der erste Gast kam.

Er hatte einen Panasonic Videorecorder mit, der seine Kassette nicht mehr herausgeben wollte. Wir haben gemeinsam das Gerät geöffnet und uns die Steuerbewegungen der Mechanik angesehen. Irgendwas stimmte nicht, denn der Vorgang des Auswerfens blieb in der Mitte stehen und der Steuermotor gab angestrengte Geräusche von sich. Beim Durchsehen der verschiedenen Getriebe fanden wir abgebrochene Zähne von einem Zahnrad, dass die Auswurfmechanik steuert. Nach dem Ausbau der Videokassetteneinheit konnten wir dann das defekte Zahnrad weiter bewegen und die Kassette entnehmen. Ohne ein entsprechendes Ersatzzahnrad ist das Gerät so leider nicht mehr zu verwenden. Im Internet haben wir dazu nichts gefunden.

Als zweites Gerät hatte er einen DDR „Stern Rekorder R160“ mit, bei dem der Kassettenantrieb nicht mehr funktioniert. Hier war der Fehler leicht zu finden – Riemen ausgeleiert – was auch sonst. Leider hatten wir keinen passenden da und werden das Gerät zum nächsten RC in Freital mit einem besorgten Riemen wieder zum Laufen bringen.

→ Weiterlesen...

2018/06/22 22:25 · 2 Kommentare

Mit acht Helfern waren wir beim heutigen RepairCafé im Vereinshaus gut aufgestellt, da es hier erfahrungsgemäß immer viel zu tun gibt. Für unsere zwölf Gäste mit ihren insgesamt 14 Gegenständen konnten wir uns daher auch genug Zeit nehmen.

Los ging es mit einem „KR2000“ Kofferradio von RFT, bei dem sich der Seilantrieb, der normalerweise die Skalenmarkierung des Senderwahlreglers bewegt, von einer Führungsrolle gelöst hatte. Mit etwas Geduld und Geschick gelang es, das Seil einzuhängen und richtig zu justieren, sodass die Frequenz wieder ordentlich eingestellt und abgelesen werden kann.

Ein Grundig „CDP 9200 SPCD“ Diskman zeigte nichts mehr auf seinem Display an. Wir überprüften die elektrischen Verbindungen von der Hauptplatine zur Anzeigeeinheit, konnten jedoch keinen offensichtlichen Fehler entdecken. Vermutlich handelt es sich daher um ein Problem des Controller-Schaltkreises, was allerdings nicht reparabel wäre.

In einem alten Foron „KS197E“ Kühlschrank war die Innenbeleuchtung ausgefallen. Der Besitzer erkundigte sich bei uns, ob dies zu reparieren ginge. Nachdem wir zusammen die mitgebrachten Geräteunterlagen durchgesehen hatten, rieten wir ihm zu einem Ausbau der defekten Lampeneinheit. Zu Hause will er nun versuchen, das Teil auszubauen und beim nächsten Mal damit wiederzukommen.

→ Weiterlesen...

2018/06/10 10:14 · 0 Kommentare

Heute betreuten wir einen RepairCafé-Stand beim „Tag der offenen Deponie“ des ZAOE in Nossen. Das Umweltzentrum Freital war ebenfalls mit einem Stand dabei. Wir hatten Flyer mitgebracht und kamen neben dem Reparieren mit einigen Besucher*innen über das „Wie“ und „Warum“ unseres Tuns ins Gespräch.

Zuerst widmeten wir uns einem Medion Flachbildfernseher, der sich immer nach einer Weile von selbst ausschaltete. Die vermuteten defekten Elkos waren nicht das Problem - alle hatten noch gute ESR-Werte. Auch eine weitere Sichtprüfung aller Komponenten brachte keine Erkenntnis. Ohne Schaltungsunterlagen konnten wir leider nicht weiterhelfen.

Ein Staubsauger machte kurze Zeit nach dem Einschalten komische Geräusche, als ob er nicht mehr „rund“ lief oder irgendwo anschlug. Nach dem Zerlegen konnten wir einen Lagerschaden am Motor feststellen. Leider war das Lager so ungünstig eingebaut, dass ein Wechseln unmöglich schien.

Ein Computer wurde gebracht, weil er nicht mehr hochfuhr. Als erstes bemerkten wir eine leere BIOS-Pufferbatterie. Dadurch vergaß der Rechner immer wieder die Einstellungen der Boot-Festplatte. Nachdem die Batterie gewechselt war, wollte die Festplatte gar nicht mehr anlaufen - sie war kaputt. Wenn der Besitzer die Platte austauscht und das Betriebssystem wieder neu installiert, kann er wieder mit dem Gerät arbeiten.

→ Weiterlesen...

2018/06/03 22:51 · 2 Kommentare
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • start.txt
  • Zuletzt geändert: 2016/02/19 21:27
  • von erik