Wir suchen weitere Unterstützer*innen, die sich eine regelmäßige Mitarbeit bei unseren Terminen vorstellen können. Bitte kommt vorbei und sprecht uns an!
☛ Die Termine für die nächsten RepairCafés findet ihr hier.

Heute war wieder viel zu tun beim RepairCafé und es warteten auch einige Herausforderungen auf uns.

Ein „preisgünstiger“ Staubsauger wollte nach wenigen Jahren nicht mehr richtig funktionieren, er machte bruzelnde Geräusche, es roch verbrannt und der Motor „stotterte“. Nach dem auseinander nehmen stellten wir starkes Bürstenfeuer fest. Wir demontierten die Kohlebürsten, von denen nicht mehr viel übrig war. Wenn der Besitzer Ersatzkohlen beschaffen kann, können wir beim nächsten Mal die Reparatur vollenden.

Dem Brotbackautomat, den wir das letzte Mal schon zur Untersuchung da hatten, konnte heute sein neues Relais „eingepflanzt“ werden. Wie das Gerät zu zerlegen war, wussten wir ja schon, daher ging die Reparatur sehr schnell. Der Erfolg freut uns für die Besitzerin, aber für den Bäcker nebenan tut es uns leid, er hat wieder eine Kundin weniger.

2 gleiche Radio-Kassetten-Rekorder (aus DDR-Produktion) wurden gebracht und hatten den gleichen Fehler, die Sendereinstellung ließ sich nicht mehr bewegen. Wir stellten eine blockierte Welle am Dreh-Kondensator fest und demontierten sie. Dann wurde sie gereinigt und neu geschmiert. Nach der Justage der Skala konnten wieder wie gewohnt Radio gehört werden.

→ Weiterlesen...

2016/08/19 22:08 · 0 Kommentare

Zum RepairCafé in Freital fanden sich heute wieder einige Unterstützer und BesucherInnen ein.

Ein Radio-Kassettenrecorder hatte einen Wackelkontakt am Netzkabel. Wir zerlegten das Gerät und sahen einen wackeligen Netz-Batterie-Umschalter. Anfangs wollten wir den Umschalter einfach überbrücken, aber er ließ sich dann doch reparieren und funktioniert wieder sehr gut.

Eine Schmutzwasserpumpe (zum Glück gereinigt!) machte nur noch ein brummendes Geräusch. Wir vermuteten ein fest gerostetes Lager, aber nach dem auseinander bauen konnten wir feststellen, dass die Lager noch drehbar waren. Der Simmerring der Welle war sehr schwergängig, sodass wir dem Besitzer empfahlen, mit neuen Lagern und Simmerring beim nächsten Mal wieder zu kommen.

Beim Wassereinfüllen in eine Kaffeemaschine sollte diese schon mehrmals einen Kurzschluss ausgelöst haben. Wir sind uns nicht sicher, ob es wirklich ein Kurzschluss war oder ein FI-Schutzschalter ausgelöst hatte. Wir untersuchten die Maschine auf offensichtliche Defekte, aber konnten nichts finden. Wir empfahlen der Besucherin, die Maschine bei einem Elektriker prüfen zu lassen.

Die Netzwerkbuchse eines Notebooks sorgte nicht mehr für eine zuverlässige Verbindung zum Stecker, sie wirkte irgendwie „ausgeleiert“. Wir zerlegten das Notebook, um an die Buchse zu kommen. Eine kurze Internetrecherche brachte leider keinen Erfolg bei der Suche nach einem Ersatzteil. Sie Buchse ist sehr kompakt und bei heutigen Herstellern leider nicht zu finden. Ohne Ersatzteil können wir nichts tun.

Bei einem Bügeleisen war die Befestigung des Griffs herausgeplatzt. Wir füllten das fehlende Material mit 2-Komponenten-Kleber auf. Nach dem Aushärten kann der Besitzer ein neues Loch bohren und den Griff wieder befestigen.

Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch eines neuen Mitstreiters, der gern öfter zum Helfen vorbeikommen möchte.

2016/08/17 21:45 · 0 Kommentare

Zum ersten RepairCafé nach der Sommerpause hatten wir schon mit einigen Gästen gerechnet und wurden auch nicht enttäuscht.

Ein Bügeleisen funktionierte nur noch, wenn das Kabel in einer bestimmten Stellung gehalten wurde. Das war sehr unpraktisch. Wir stellten einen Kabelbruch fest, kürzten es und schlossen das Kabel wieder neu an. Nun kann die Besitzerin wieder uneingeschränkt „plätten“.

Ein Notebook wurde gebracht, bei dem beim Einschalten die LED anging und er Lüfter kurz andrehte, aber mehr auch nicht. Wir zerlegten das Gerät, um nach offensichtlichen Fehlern wie lockere Kabel, schlecht sitzende RAM-Riegel etc. zu suchen, aber fanden nichts. Auch nach dem Zusammenbauen funktionierte es immer noch nicht. ;-) Leider konnten wir nicht mehr tun, das ist eher ein Fall für eine Fachwerkstatt.

Bei einer Micro-HiFi-Anlage funktionierte das DVD/CD-Laufwerk nicht mehr, ein sehr häufiger Fehler mit leider geringen Erfolgsaussichten. Bei diesem Gerät konnten wir nach aufwändigem Zerlegen feststellen, dass der Antriebsmotor nicht drehte. Die Spannung war viel zu gering, um ihn anzutreiben. Da liegt wohl ein Fehler in der Ansteuerelektronik vor, der aber ohne Schaltplan nicht zu finden war.

→ Weiterlesen...

2016/08/07 21:37 · 0 Kommentare

Das RepairCafé im Rosenwerk ging gleich voll los. Ein Besucher brachte 2 Festplatten-Leiterplatten. Ein kleiner BIOS-Chip von der einen sollte auf die andere umgelötet werden. Mit dem richtigen Werkzeug und kompetenter Hilfe war das kein Problem.

Bei einer handlichen Spielkonsole hatte die Ladebuchse einen Wackelkontakt. Der Besucher hatte auch schon ein Ersatzteil dabei, sodass wir sie zügig wechseln konnten.

Ein elektrisch angetriebenes Spielzeugauto war herunter gefallen und hatte einige Blessuren an der Karosserie davon getragen. Die Besitzerin hatte einiges schon repariert und es fuhr auch noch, machte aber nicht mehr die gewohnten Geräusche. Gestresste Eltern wären froh darüber ;-), aber diese Mutti wollte es gern reparieren. Wir suchten nach einem Fehler, aber stellten fest, dass die Batterien nicht mehr genügend Ladung hatten, um die Geräuschfunktion zu betreiben. Mit neuen Batterien sollte es wieder gehen (bzw. Krach machen).

Bei einem Notebook mit „Windoof 7“ nervten die Benutzerin einige Update-Funktionen, die sich immer wieder meldeten. Wir sahen uns gemeinsam den Rechner an und gaben einige Tipps, damit sie besser klar kommt.

→ Weiterlesen...

2016/07/23 14:07 · 0 Kommentare

Zum heutigen RepairCafé hat uns ein neuer Unterstützer besucht. Wir haben uns sehr gut unterhalten. Er hat schon versucht seine Fähigkeiten als „Einzelkämpfer“ anzubieten, aber leider keinen Erfolg gehabt. Nun möchte er bei uns mitmachen und wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit.

Besucher waren heute nur wenige da, wir haben einen Rasenmäher fertig gestellt, denn nun hatten wir einen passenden Schalter da, der alte Schalter war verschmort und schaltete nicht mehr zuverlässig. Die Besitzerin war froh, dass es mit der Reparatur nun endlich geklappt hat.

Eine weitere Besucherin brachte einen Pürierstab für ein Handrührgerät aus DDR-Produktion mit. Das Schneidmesser hatte sich von der Antriebswelle gelöst und war verbogen. Nach dem Richten des Messerblattes zeigten wir der Besitzerin, wie sie mit einem Körner versuchen kann, das Messer wieder auf die Welle nieten kann. Sie will es zu Hause versuchen.

Außerdem hatten wir noch ein paar eigene Sachen mitgebracht, die wir gemeinsam reparierten, z. B. wurden bei einem Modell-Hubschrauber die Anschlussstecker erneuert.

2016/07/17 13:48 · 0 Kommentare

Das heutige RepairCafé stand schon „auf der Kippe“, weil im Rosenwerk eine andere Veranstaltung lief, die alle Räume brauchte. Glücklicherweise fand sich ein Ausweichraum, den uns die Aktiven von dort mit Stühlen, Tischen und einem Stromanschluss sehr gut vorbereitet hatten.

Diese gute Vorbereitung war auch dringend nötig, denn gleich zu Anfang wurden wir fast überrannt. Offenbar wurde der letzte Artikel in der Mieterzeitschrift einer anliegenden Wohnungsgenossenschaft sehr gut aufgenommen.

Ein sehr alter Plattenspieler wurde gebracht, bei dem seit einem „Staubsauger-Angriff“ kein Ton mehr heraus kam. Wir haben das Gerät auseinander genommen und alle elektrischen Verbindungen und Kontakte geprüft. Dabei war alle i.O. Da es sich um ein Kristallsystem handelte, konnten wir nichts weiter messen und empfahlen, ein Ersatzsystem und den angeschlossenen Verstärker mit einer anderen Quelle zu testen.

Ein Bodenstaubsauger tat auch nicht mehr, was er sollte. Wir stellten nach der Demontage einen Kabelbruch im Aufwickler fest. Nachdem wir das Kabel neu angesetzt hatten, ging er wieder tadellos.

Bei einem TFT-Monitor, dessen Netzteilleiterplatte bei einem letzten RepairCafé schon einmal bearbeitet wurde, konnten wir einen Defekt der Hintergrundbeleuchtung feststellen. Ohne passendes Ersatzteil (vielleicht auch von einem anderen gebrauchten) können wir leider nichts tun.

→ Weiterlesen...

2016/06/18 21:15 · 0 Kommentare

Beim heutigen RepairCafé konnten wir einen neuen Unterstützer begrüßen. Ein studierter Physiker, der seit einigen Jahren im Ruhestand ist, möchte in Zukunft unser Team unterstützen. Wir freuen uns sehr darauf.

Gleich zu Beginn wurde eine Bohrmaschine vorgestellt, die sich nicht mehr ausschalten ließ. Man konnte die Schalterfeststellung nicht mehr aufheben, weil sie klemmte. Wir haben die Maschine geöffnet und sahen, dass der Schalter schlecht gelagert war und sich um 2 mm verschob, wenn man ihn drückte. Das führte zu der Verklemmung. Wir klebten an den Schalter eine passend gesägte Kunststoffplatte, die nun für einen sicheren Sitz des Schalter sorgt. Jetzt lässt sich das Gerät auch wieder ausschalten.

Ein Staubsauger machte ungewöhnliche Geräusche und hatte nicht mehr die Leistung wie früher. Wir vermuteten abgenutzte Kohlebürsten, musste aber nach dem Zerlegen feststellen, das die noch gut waren. Das Schaufelrad des Gebläses hatte sich verzogen und schliff am Gehäuse. Leider war es aufgepresst und wir konnten es nicht von der Motorwelle lösen. Der Besitzer war froh über die Hilfe bei der Fehlersuche und will zu Hause weiter an dem Gerät arbeiten.

Ein Rasenmäher aus einer der letzten Veranstaltungen wurde wieder gebracht, die Besitzerin hatte einen neuen Schalter besorgt. Leider war es nicht der gleiche Schalter, sodass die Mechanik der Schaltereinheit damit nicht zusammenarbeitete. Wir suchten im Internet nach dem gleichen Schalter und fanden einen auf einer bekannten Online-Auktionsplattform. Wir werden ihn beim nächsten Mal wechseln.

Eine Mini-HiFi-Anlage wollte nicht mehr so richtig preisgeben, was sie gerade tat. Die Hinterleuchtung der Anzeige war so schwach geworden, dass man nichts mehr erkennen konnte. Der Besitzer hatte eine Ersatz-LED dabei und nach dem Austausch erstrahlte das Display wieder in altem Glanz.

2 Tischlampen konnten auch wiederbelebt werden. bei ihnen waren die Netzzuleitungen defekt. Nachdem wir diese erneuert hatten, strahlten sie nicht mehr nur durch ihre Schönheit, sondern gaben auch wieder Licht ab.

2016/06/11 11:55 · 0 Kommentare