Das erste RepairCafe

Der Start, einige Leute waren da, meistenteils Bekannte - und für den Anfang wurde gleich eine Menge repariert:

  • Ein Laserdrucker, der eigentlich schon auf dem Müll war - nur eine Kleinigkeit war kaputt und schon funktionierte er wieder und musste nicht weggeworfen werden
  • Ein Kopfhörer
  • Tassen wurden geklebt
  • Die Nähmaschine im Werkstadtladen (allerdings noch nicht mit vollem Erfolg)
  • der Lüfter eines Notebooks (Leider nur mit Teilerfolg, da keine Druckluft vorhanden war)

In diesem Sinne hilft uns jedes RepairCafe wieder etwas besser zu werden, indem fehlende Werkzeuge auf die Anschaffungsliste kommen und wir Verbesserungen für das nächste Mal mitnehmen.

Die Kinder, die dabei waren, übten sich im „professionellen Zerlegen“ von Geräten, bei denen nicht mehr viel zu retten war. Quasi die Vorstufe vom Reparieren - erstmal auseinandernehmen und reinschauen um zu verstehen wie die Dinge funktionieren.

  • blog/das_erste_repaircafe.txt
  • Zuletzt geändert: 2014/11/23 19:43
  • von erik