RepairCafé am 1. September 2018 in Kleincotta

Heute zum „Tag der offenen Tür“ des ZAOE waren wir mit unserer mobilen Ausrüstung in Kleincotta zu Gast.

Unser erster „Patient“ des Tages war diesmal ein Bauknecht Kühlschrank, der nach einem Umzug nun nicht mehr kühlen wollte. Normalerweise können wir uns nicht um Haushaltsgroßgeräte kümmern, aber hier, direkt auf dem Wertstoffhof, ist das eine Ausnahme. Der Thermostatkontakt mit dem integrierten Druckschalter war nicht geschlossen – vermutlich durch fehlendes Kühlmittel aufgrund eines Defektes im Kühlkreislauf. Hier können wir nicht mehr weiterhelfen – der Kühlschrank wird entsorgt.

Einem Radio hingegen konnten wir, nachdem ein Wackelkontakt am Lautstärkeregler beseitigt war, wieder Töne entlocken. Das Lautstärkepoti wurde geöffnet, die Federkontakte gereinigt und leicht nachgebogen. Die Besitzerin des edlen Stückes war wieder glücklich.

Auch ein Klassiker in unserem RC sind Bügeleisen. Diesmal war, wie bedauerlicherweise häufig, das Heizelement zerstört – für uns irreparabel. Ein Ersatzteil ist teurer als ein neues Bügeleisen. Somit endete das kalte Eisen im Elektroschrottcontainer des ZAOE.

Hilfe suchend fand sich ein Einkochautomat (zum Einwecken) bei uns ein, der Probleme mit der Wärmeerzeugung hatte. An diesem Automaten war die Heizung zwar in Ordnung, aber die verbauten Faston-Steckverbinder hatten ihre Kontaktkraft verloren und somit ein Problem mit dem Übergangswiderstand. Daher zeigten sich verschiedene Schmorstellen im Gerät. Hier konnten wir an diesem Tag nicht weiterhelfen, da uns ganz einfach die SIF-Litze (hitzefeste Spezialdrähte) und die passende Presstechnik für die Faston-Stecker fehlten.

Häufige Gäste im RepairCafé sind Rührgeräte. Ein Rührgerät von Severin hatte das letzte Kuchenbacken nicht überstanden. Vermutlich war der Knetteig doch ein wenig kräftiger als die Maschine. Die Vermutung des Besitzers über eine defekte Thermosicherung konnten wir bestätigen. Bedauerlicherweise war aber eine ordnungsgemäße Reparatur nicht mehr machbar, da die Sicherung in die Ankerwicklung eingewickelt war und die Isolierung aufgeschnitten werden musste. Eine elektrisch sichere Reparatur war nicht möglich und der Rührer landete neben dem kalten Eisen.

Fernes ins Wohnzimmer holen, dies versprach ein Fernsehgerät von LG, konnte es aber keineswegs ungestört. Das Bild flackerte, zeigte Artefakte und ging auch mal ganz sporadisch aus. Schuld daran war eine defekte Lötstelle am Hohlstecker des Netzteiles. Diese Lötstelle wurde nachgelötet und danach der Fernseher ausgiebig getestet. Reparatur erfolgreich – Besucher glücklich!

Die Besitzerin eines weiteren Rührgerätes vom Typ RG25 suchte ebenso unsere Hilfe. Die Küchenmaschine gab kein Mucks mehr von sich. Ursache war eine defekte Sicherung, die gewechselt werden konnte. Reparatur erfolgreich – Besucherin glücklich!

Immer öfter werden auch Mobiltelefone und Smartphones zu uns gebracht. Hier waren heute drei Besitzer mit ihren „Kommunikatoren“ da. Beim ersten Telefon konnte die SIM-Karte nicht erkannt werden. Hier war ein Kontakt abgebrochen. Das Problem ist nur durch Einlöten eines neuen Simkartenhalters lösbar. Ein Neuer soll bestellt werden.

Das zweite Problem war einfacherer Natur – durch den Gebrauch hatte sich die Ladebuchse von der Leiterbahn gelöst. Die Buchse wurde nachgelötet und das Telefon ist jetzt wieder nutzbar.

Das dritte Telefon konnte ebenfalls nicht geladen werden. Hier war das Problem noch einfacher. Fussel hatten die Ladebuchse blockiert. Nach der Reinigung der Buchse wurde das Telefon wieder aufgeladen. Reparatur erfolgreich – Besucherin glücklich!

Mit den erfolgreichen Reparaturen wurden diesmal 8,5 Kilogramm Elektroschrott vermieden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • blog/repaircafe_am_1._september_in_kleincotta.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/10/30 06:47
  • von thomas