RepairCafé am 17. August 2017 im Rosenwerk

Zum heutigen RC im Rosenwerk waren Besucher schon vor der offiziellen Zeit da und mussten warten, bis wir unsere Vorbereitungen abgeschlossen hatten.

Dann ging es aber auch gleich los. Ein Drucker von Brother kleckste und zog Streifen beim Drucken. Wir haben im Internet diesbezüglich gesucht und sind fündig geworden. Über das Servicemenü konnten wir die Reinigung und danach auch die Ansaugung der Tinte aktivieren. Das Druckbild wurde deutlich besser. Wir gaben dem Besitzer noch den Tipp, die Patronen in Zukunft rechtzeitig zu wechseln, um einen Abriss der Tinte zu vermeiden.

Der Besucher mit dem Ultraschall-Zerstäuber vom letzten Mal im Bundschuhtreff hatte die fehlenden Teile besorgt, sodass wir jetzt die restlichen defekten Elkos auswechseln konnten. Danach funktionierte der Zerstäuber auch wieder. Mit der hier im Rosenwerk vorhandenen Messtechnik konnten wir dann auch die 1,7 MHz mit dem Oszilloskop nachweisen.

Ein Mitstreiter hatte einen Rasierer mit und hat ihn von Batterie auf Netzteil (USB-Stromversorgung) umgebaut.

Ein anderer Mitstreiter hatte den PC seiner Tochter mit, der immer abstürzte und jedes Mal unterschiedliche Fehler im Bluescreen anzeigte. Da der Rechner auch schon bei der vorher versuchten Neuinstallation von Windows abstürzte, wurden die Einstellungen im BIOS genauer unter die Lupe genommen. Nach der Deaktivierung einiger Funktionen lief der Rechner wieder und hat auch die Belastungstests – Prozessor- und Speicherauslastung – bestanden.

Eine Besucherin hatte noch einen älteren Laptop mit, der sich ab und zu mal aufhängt und insgesamt sehr langsam ist. Wir haben uns die installierten Programme und Dienste angesehen und Starts beim Hochfahren deaktiviert. Zumindest war schon eine Verbesserung zu spüren. Eine richtige Verbesserung gibt es aber erst, wenn unnötige Programme deinstalliert werden können. Eventuell hilft aber auch nur noch eine Neuinstallation.

- Michael