Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
blog:repaircafe_am_28._august_2018_im_rosenwerk [2018/10/03 20:44]
erik
blog:repaircafe_am_28._august_2018_im_rosenwerk [2019/03/31 11:50]
thomas Typenbezeichnung korrigiert.
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== RepairCafé am 28. August 2018 im Rosenwerk ====== ====== RepairCafé am 28. August 2018 im Rosenwerk ======
  
-{{ :​blog:​20180828.jpg?​300|}}Der erste Gast brachte uns einen "​Zauberstab"​ (wer denkt sich so eine Bezeichnung aus?). Aber nicht einen, wie man ihn von Harry Potter kennt, sonder einen für die Küchenfee. Der "ESGE M1060" hatte einen Kabelbruch - ein Fehler, der doch recht häufig vorkommt und den zu reparieren natürlich kein Problem für uns darstellt. Zumal die Besucherin schon immer einmal löten wollte, was Ihr nach einer kleinen Einweisung auch sehr gut gelang.+{{ :​blog:​20180828.jpg?​300|}} 
 + 
 +Der erste Gast brachte uns einen "​Zauberstab"​ (wer denkt sich so eine Bezeichnung aus?). Aber nicht einen, wie man ihn von Harry Potter kennt, sonder einen für die Küchenfee. Der "M 160" ​der ESGE GmbH hatte einen Kabelbruch - ein Fehler, der doch recht häufig vorkommt und den zu reparieren natürlich kein Problem für uns darstellt. Zumal die Besucherin schon immer einmal löten wollte, was Ihr nach einer kleinen Einweisung auch sehr gut gelang.
  
 Das zweite von ihr mitgebrachte Teil war nicht minder selten: ein Handkurbelpapierschredder aus Asien, sozusagen für Unterwegs - was es nicht alles gibt! Spart Strom und zugleich das Fitnesscenter. Leider konnten einige Zähne nicht mehr richtig "​zubeißen"​. Im geöffneten Zustand wurde das Beißwerk richtig gereinigt. Es wird wohl noch so manche Papierstücke zerfetzen können, bis es irgendwann wegen Alterserscheinungen "den Biss verliert"​. Das zweite von ihr mitgebrachte Teil war nicht minder selten: ein Handkurbelpapierschredder aus Asien, sozusagen für Unterwegs - was es nicht alles gibt! Spart Strom und zugleich das Fitnesscenter. Leider konnten einige Zähne nicht mehr richtig "​zubeißen"​. Im geöffneten Zustand wurde das Beißwerk richtig gereinigt. Es wird wohl noch so manche Papierstücke zerfetzen können, bis es irgendwann wegen Alterserscheinungen "den Biss verliert"​.
  
-Ein weiterer Gast war mit einem unserer Sorgenkinder da, einem Receiver von Philips. Hier hatten wir Einiges zu tun, um die Fehler zu finden und zu beseitigen. Die Arbeiten dauern allerdings noch an, sodass der Gast zu einem anderen Termin noch einmal wiederkommen muss.+Ein weiterer Gast war mit einem unserer Sorgenkinder da, einem Receiver von Philips, bei dem wir bei [[blog:​repaircafe_am_2._august_2018_in_der_duererstr|unserem letzten Termin auf der Dürerstraße]] einen kaputten Schaltkreis zur Spannungsüberwachung und etliche andere Defekte festgestellt hatten. Hier hatten wir Einiges zu tun, um die Fehler zu finden und zu beseitigen. Die Arbeiten dauern allerdings noch an, sodass der Gast zu einem anderen Termin noch einmal wiederkommen muss. 
 ====== ====== ====== ======
 +
 Ein Philips-TV hatte laut Gast einen Wackelkontakt. Offensichtlich ging es dem Fernseher wie unsereins beim Zahnarzt; im Wartezimmer sind die Schmerzen dann plötzlich weg. Leider wollte er im RepairCafé nichts von seinem Wackelkontakt offenbaren und funktionierte einwandfrei. Ein Philips-TV hatte laut Gast einen Wackelkontakt. Offensichtlich ging es dem Fernseher wie unsereins beim Zahnarzt; im Wartezimmer sind die Schmerzen dann plötzlich weg. Leider wollte er im RepairCafé nichts von seinem Wackelkontakt offenbaren und funktionierte einwandfrei.
  
-Der letzte Gast brachte einen Yamaha "AX550" Verstärker,​ dessen Eingangswahlschalter so seine Altersprobleme hatte und sich nicht mehr richtig für eine Quelle entscheiden konnte. Wir reinigten das ausgebaute Schalterpaket (klingt einfach, ist aber sehr aufwändig) und hoffen, dass zu Hause dann viel Freude aufkommt. Wir freuen uns auf die Rückmeldung des Gastes.+Der letzte Gast brachte einen Yamaha "AX 550" Verstärker,​ dessen Eingangswahlschalter so seine Altersprobleme hatte und sich nicht mehr richtig für eine Quelle entscheiden konnte. Wir reinigten das ausgebaute Schalterpaket (klingt einfach, ist aber sehr aufwändig) und hoffen, dass zu Hause dann viel Freude aufkommt. Wir freuen uns auf die Rückmeldung des Gastes.
  
 Circa 5 Kilogramm Schrott wurde heute eingespart. Circa 5 Kilogramm Schrott wurde heute eingespart.
  • blog/repaircafe_am_28._august_2018_im_rosenwerk.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/03/31 11:50
  • von thomas