Ab Januar 2019 beginnt das RepairCafé in Freital immer erst um 17 Uhr!

Wir gaben heute einen Lötkurs für ein Bastelprojekt: Bluetooth-Lautsprecher. Es sollte ein zweites Batterie-Pack zusammengelötet und die Lautsprecher aus einem Logitech-Ersatzteilspender entnommen werden. Wir konnten unseren Gästen in einem Schnellkurs beibringen, wie man lötet. Das restliche Projekt werden sie dank der erworbenen Fähigkeiten nun allein zu Ende bringen.

Ein „TH-VC 1930SA“ Werkstattsauger hatte so seine Probleme. Wir stellten einen Schaden am Schalter und am Motor fest. Leider hätten da nur neue Teile geholfen. Die Ersatzteilpreise sind aber höher als die Kosten für ein neues Gerät - Schade.

Der mitgebrachte „Denon PMA 1315 R“ Verstärker war im „Dauer-Muting“. Ein erster Prüfversuch brachte noch nicht die Ursache zu Tage. Weitere Untersuchungen müssen folgen. Der Gast bringt dann auch die ausgedruckten Schaltungsunterlagen mit. Damit lässt es sich dann noch besser arbeiten.

Bei einem Laptop von Lenovo war am Bildschirmscharnier eine Schraube ausgebrochen. Hier konnten wir mit unserem neuen Zweikomponentenkleber helfen.

Ein Panasonic DVD/HDD-Recorder testete sich nach dem Einschalten selbst und das war es dann auch schon. Mehr konnte das Gerät nicht. Wir stellten einen Laufwerksfehler fest, der nicht zu reparieren war. Schade.

- Rene

2018/11/28 23:52 · 0 Kommentare

Bericht

folgt

in

Kürze

2018/11/28 23:46 · 1 Kommentar

Für das heutige RepairCafé im EMMERS gab es schon viele schriftliche Anmeldungen. So ging es dann gleich richtig los und auch weit über 21 Uhr hinaus.

Als Erstes war eine Siemens „MK352“ Küchenmaschine dran, an der es aber nichts zu reparieren gab. Der Besucher hatte sie mit viel Zubehör geschenkt bekommen, bekam es aber nicht hin, dass sich an ihr irgendetwas bewegte. Sie verweigerte sich einfach, zu arbeiten, da an den zwei Antriebsstellen die Sicherheit nicht hergestellt war. Wir erklärten ihm den Gebrauch der Teile und dann zog er zufrieden wieder nach Hause.

Der Sony „STR DE355“ FM-AM Receiver einer Besucherin wollte erst bei hoher Lautstärke mit beiden Kanälen arbeiten. Hier vermuteten wir einen Wackelkontakt durch kalte Lötstellen. Die Demontage, um an die Leiterplatte heranzukommen, war ganz schön aufwendig und zeitintensiv. Nach dem Nachlöten von vielen Lötstellen und dem wieder Zusammenbauen zeigte es sich aber, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Nun funktioniert der Verstärker wieder so, wie er soll.

Eine Batterieleuchte zeigte auch keine Funktion mehr. Der Akku war vollgeladen, der Schalter funktionierte, nur die LED blieb dunkel. Hier konnten wir nur ihren Defekt feststellen.

Der High-End-Verstärker „PMA-1315R“ von Denon ließ sich zwar einschalten, sagte aber keinen Mucks. Dafür leuchteten ein paar LEDs auf, die einen Fehler signalisierten. Hier will der Besucher erstmal selber aktiv werden und sich dann wieder melden.

→ Weiterlesen...

2018/11/20 19:33 · 2 Kommentare

In Freital konnten wir bei den letzten RepairCafés eine steigende Besucher*innenzahl gleich zu beginn der Veranstaltung beobachten. Das blieb diesmal aus. Wir warteten eine halbe Stunde auf unseren ersten Gast. Anfänglich schrieben wir den verhaltenen Start dem schönen Herbstwetter zu, aber ein weiterer Gast teilte uns mit, dass im Abfallkalender des ZAOE der November-Termin in der nächsten Woche drin steht. Öffentlich kommen dann nicht Besucher*innen, die enttäuscht wieder gehen müssen, weil wir am kommenden Donnerstag schon woanders ein RepairCafé haben werden.

Der erste Gast brachte eine Buffet-Uhr „Alpina“ mit Junghans-Uhrwerk zu uns, die nicht mehr lief, trotzdem sie voll aufgezogen war. nachdem wir sie auseinander genommen hatten, stellten wir fest, dass die Gangpartie und die Hemmung verharzt waren. Wir reinigten die Stellen mit Isopropanol. Nun konnte die „Unruh“ wieder ihrem Namen Ehre machen und die Uhr lief wieder.

Bei einem Internetradio von Medion (MD 86562) war das Display nur noch schwach zu sehen, es war dunkler, als normal und hatte Aussetzer. Wir zerlegten das Gerät, was sehr schwierig war, ohne sichtbare Schäden zu hinterlassen. Im Schaltnetzteil stellten wir ein paar Bauelemente fest, die „verdächtige Werte“ hatten. Mangels Schaltplan können wir bei der Fehlersuche leider nur „symptomatisch“ vorgehen und nacheinander verschiedene Möglichkeiten ausschließen. Der Gast wird passende Ersatzteile besorgen und wiederkommen.

→ Weiterlesen...

2018/11/08 22:52 · 0 Kommentare

Zahlreiche Besucher kamen auch heute wieder zum RepairCafé im Vereinshaus - mit insgesamt 13 Gegenständen, von denen wir immerhin vier direkt reparieren konnten. Zwei Geräten war leider nicht mehr zu helfen, bei den übrigen ist die Reparatur dagegen noch nicht abgeschlossen.

Los ging es mit einem EWT „1250 Silent“ Haartrockner, dem wegen eines Kabelbruchs am Knickschutz die Puste ausgegangen war. Durch Einkürzen und neu Anschließen des Netzkabels konnten wir ihm wieder zu neuem Atem verhelfen.

Starkes Bürstenfeuer zeigte sich im Betrieb eines „Multiboy“ DDR-Küchenmixers. Man musste das Gerät nicht einmal zerlegen, denn es leuchtete auffällig hell durch das Gehäuse hindurch. Gefährlich außerdem, dass das Schneidwerk nach dem Loslassen des Betätigers und Öffnen der Abdeckung nicht sofort zum Stillstand kam. Ursächlich hierfür waren defekte Mikrotaster, die die Netzspannung und die Last der elektrodynamischen Bremse zu- bzw. abschalten. Die Besitzerin besorgt neue Taster, die wir ihr beim nächsten Mal einbauen können.

→ Weiterlesen...

2018/11/02 17:44 · 6 Kommentare

Mit fünf Gästen und sieben mitgebrachten Gegenständen war es beim heutigen RepairCafé in Gruna verhältnismäßig ruhig, sodass viel Zeit für die einzelnen Reparaturen und für interessante Gespräche am Rande blieb. Zum Ausgleich sorgten die zwei Mädchen einer jungen Mutter für Betriebsamkeit und Erheiterung.;-)

Das Dell „Latitude E2400“ Notebook, welches vor vier Wochen schon einmal bei uns war und bei dem wir beim letzten Termin in Pieschen das gewohnte Windows 7 Betriebssystem wieder aufgespielt und eingerichtet hatten, wurde wieder vorgestellt. Diesmal haben wir der Besitzerin einige der ursprünglichen Programme wie z.B. SeaMonkey wieder installiert, ihre E-Mail-Konten eingerichtet und den Browser konfiguriert. Fertig wurden wir allerdings nicht; für das nächste Mal bleibt noch ausreichend zu tun.

Eine Dame kam mit ihrem Welltech „FKH51“ Funkkopfhörer, der nicht mehr ging und auf dem sie nichts mehr hörte. Der Fehler ließ sich vor Ort allerdings nicht reproduzieren. Nach dem Einschalten leuchtete die rote Betriebs-LED und nachdem der Sender mit einem Audiosignal gespeist wurde und der Kopfhörer auf die Sendefrequenz eingestellt war, konnten wir aus diesem auch etwas hören. Offenbar war es zuvor (ohne Bedienungsanleitung) an der Verbindung zur Sendeeinheit gescheitert, die über einen zweiten Knopf am Funkkopfhörer vorgenommen wird. Wir erklärten der Besitzerin die Funktion und gaben noch ein paar Tipps zur Pflege der Akkus.

→ Weiterlesen...

2018/10/26 19:25 · 0 Kommentare
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • start.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/14 21:29
  • von erik