bikes4refugees am 28. März 2015 in der Wundtstr.

Vier von uns unterstützten heute die Aktiven von bikes4refugees beim Aufbereiten gespendeter Fahrräder für Flüchtlinge, z. B. aus Eritrea.

Zusammen mit den neuen Eigentümern schraubten wir an vielen Fahrrädern. Die häufigsten Reparaturen waren defekte Bowdenzüge, verbrauchte Bremsbeläge, löchrige Schläuche und abgefahrene Mäntel. Weiterhin wurde viel geölt und eingestellt. Es waren sehr schöne Fahrräder dabei und jeder Geflüchtete hat sich sehr darüber gefreut, mit einem funktionstüchtigen Fahrrad nach Hause fahren zu können.

Ganze 40 Fahrräder konnten wieder benutzbar gemacht werden. Es war ein guter „Lohn“ für alle Mühen, in die vor Freude strahlenden Gesichter dieser Menschen zu schauen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • blog/bikes4refugees_am_28._maerz_2015_in_der_wundtstr.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/04/27 14:25
  • von thomas