RepairCafé am 12. Oktober 2017 in Freital

Heute waren wir mit vielen Helfern wieder sehr gut aufgestellt. Allerdings machte uns das schöne Herbstwetter wohl einige Konkurrenz. Viel war nicht zu tun, aber es gab doch ein paar Sachen zu reparieren.

Bei einem Kopfhörer konnten wir die Kabelbrüche an den Hörmuscheln dadurch beheben, dass wir das Kabel an der Bruchstelle abschnitten und wieder in der Hörmuschel neu anlöteten. Dabei konnten sogar die Knickschutztüllen wiederverwendet werden.

Ein Notebook wurde vor der Verschrottung gerettet und soll im Umweltzentrum weitergenutzt werden. Der Entsorgungsgrund waren Falschfarben auf dem Bildschirm. Sogar auf einer Textkonsole mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift war ein roter Rand um die Schrift zu sehen. Ein angeschlossener Monitor zeigte den Fehler nicht, sodass eine defekte Grafikkarte ausgeschlossen werden konnte - zum Glück. Wir untersuchten die Verbindung zwischen der Grafikkarte und dem TFT-Display und fanden eine halb abgelöste Steckverbindung. Nachdem diese geschlossen und mit Klebepunkten fixiert war, funktionierte das Notebook wieder ohne Anzeigefehler. Bei der Gelegenheit pusteten wir das Gerät ordentlich durch, um eine gute Belüftung sicherzustellen. Eine neue Tastatur wird dem Gerät noch spendiert, dann kann es dem UWZ bei der Arbeit helfen.

Ein Monitor wurde mit der Fehlerbeschreibung gebracht, er würde an dem angeschlossenen Notebook zu Hause nicht zuverlässig funktionieren. Wir konnten an dem Gerät und in Verbindung mit unserem Notebook kein Problem feststellen. Das von der Besitzerin geholte Notebook zeigte dann eine Kontaktunsicherheit beim Monitoranschluss. Wir gaben den Tipp, immer genau auf diese Verbindung zu achten.

Ein Staubsauger sollte einen Defekt haben, an den sich die Besitzerin leider nicht mehr erinnerte. Wir testeten das Gerät „auf Herz und Nieren“, konnten aber kein Problem feststellen. Falls er wieder „muckern“ sollte, kommt sie wieder.

Der Fernseher, den wir bei einem der letzten RCs untersucht hatten, wurde wiedergebracht und wir bauten bestellte Ersatzteile ein. Glücklicherweise waren im Internet Schaltungsunterlagen zu dem Gerät zu finden, sodass die Fehlersuche weitergehen konnte. Wir lokalisierten ein kaputtes Relais. Durch Überbrückung der Kontakte konnten wir den Fernseher schon mal testweise wiederbeleben, wenn das bestellte Ersatzteil da ist, können wir das Gerät hoffentlich endgültig reparieren.

Ein Gast informierte sich über unser RepairCafé und wird beim nächsten Mal vorbeikommen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
test79.251.184.38, 2017/11/11 15:38

Die bestellten Ersatzteile für den Flachbildfernseher (Relais und das Bauteil Widerstand 15Ohm/ Thermosicherung 142°C) sind eingetroffen und stehen zum nächsten RC im Rosenwerk zur Verfügung.

  • blog/repaircafe_am_12._oktober_2017_in_freital.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/03/08 20:26
  • von thomas