Action disabled: revisions

RepairCafé am 15. Mai 2019 in der Harthaer Str.

Auch heute bauten wir wieder unser Werkzeug im Kinder- und Familientreff „Puzzle“ auf.

Die Besitzerin eines Acer „ES1-571“ Laptops hat auf unser Anraten hin ein neues Display bestellt und wir konnten ihr beim Austauschen helfen.

Sie brachte auch einenSamsung „SMT280“ Tablet-PC mit. Dieser ließ sich nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nicht mit ihrem Google-Konto verbinden. Wir erstellten ein neues Konto, aber auch damit war ein Verbinden nicht möglich. Zur Aktivierung sind die Zugangsdaten des vorherigen Kontos erforderlich. Sie versucht, die Kontodaten zu finden.

Ein Navigationssystem von TomTom fand keine Satelliten mehr. Gemeinsam untersuchten wir die externe Antenne und stellten fest, dass der Kontakt abgebrochen war. Glücklicherweise verfügte das Gerät auch über eine interne Antenne, mit der es ein GPS-Signal fand.

Auch das Samsung „Galaxy S5“ Smartphone des Besuchers funktionierte nicht einwandfrei. Wenn er es entsperrt, startet es manchmal neu. Wir empfahlen, eine Datensicherung durchzuführen und das Gerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Nach einem Sturz ins Wasser funktionierte dasJolla „JP1301“ Smartphone der nächsten Besucherin nicht mehr. Gemeinsam demontierten und reinigten wir es gründlich mit Alkohol. Danach funktionierte es wieder einwandfrei.

Ein ViewSonic „VX912“ Computer-Monitor funktionierte nur noch, wenn man das Videokabel nach dem Einschalten anschloss. Wir demontierten das Gerät und prüften die Elektrolytkondensatoren im Netzteil mit einem ESR-Messgerät. Alle Elkos mit einem zu hohen Innenwiderstand wurden ausgetauscht. Wir bauten das Netzteil wieder ein. Den Funktionstest bestand der Monitor tadellos.

Das DVD-Laufwerk eines älteren Acer „Aspire 5610“ Laptops las keine DVDs mehr. Gemeinsam suchten wir im Internet nach einem passenden Ersatzlaufwerk. Die Besitzerin möchte es bestellen und selbst austauschen.

Das ferngesteuerte Flugzeug des jungen Piloten funktionierte nach einem Absturz ins Wasser nicht mehr. Er hatte bereits zu Hause mit der Demontage des Flugzeuges begonnen, dabei ist ihm allerdings die Antenne abgerissen. Wir löteten sie wieder zusammen. Auch die Antenne der Fernsteuerung mussten wir festschrauben. Danach maßen wir die Spannung des Akkus mit einem Multimeter. Da diese zu niedrig war, schlossen wir unser Netzteil an. Die Motoren drehten sich, schalteten sich aber nach kurzer Zeit wieder ab. Da es schon spät war, mussten wir die Reparatur pausieren. Der junge Gast möchte zu unserem nächsten Termin im EMMERS wiederkommen.

Heute konnten wir ‭9,65 kg Elektroschrott vermeiden.

- Georg

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • blog/repaircafe_am_15._mai_2019_in_der_harthaer_str.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/06/21 06:17
  • von thomas