RepairCafé am 17. Juni 2020 in der Harthaer Str.

Ein Fernseher „Samsung UE40H5373SSXZG“ ließ seine Besitzer zwar noch das Programm hören, aber sehen konnten sie es nicht. Wir untersuchten das Gerät und bemerkten, dass die Hintergrundbeleuchtung gar nicht angeschaltet wurde. Im Netzteil an den Kontakten war keine Spannung zu messen. Unser LED-Testgerät ließ nur einen Teil der Hintergrundbeleuchtung aufleuchten und die Steckerbelegung war auch etwas unklar. Deshalb nahmen wir das Display auseinander und kontrollierten die Streifen der LED-Hintergrundbeleuchtung einzeln. 2 Streifen leuchteten, wenn auch mit einzelnen ausgefallenen LEDs, aber der dritte Streifen leuchtete nicht. Wir stellten eine LED mit Unterbrechung fest. Alle anderen ausgefallenen LEDs erlaubten trotzdem einen Stromfluss, sodass die Reihenschaltung funktionieren konnte. Also überbrückten wir die eine unterbrochene LED und der Streifen leuchtete wieder. Nach dem Zusammenbau schaltete das Netzteil auch wieder die Hintergrundbeleuchtung ein, sodass der Fernseher erstmal weiter benutzt werden kann. Die Beschaffung von Ersatz-LED-Streifen haben wir dem Besitzer nahegelegt.

Bei einem Kinderlaufrad waren beide Reifen platt. Wir organisierten eine Standluftpumpe und erklärten den Eltern, wie man die benutzt. So konnten sie die Reifen wieder aufpumpen und der Druck blieb auch erhalten.

Ein Besucher, der sich vor einiger Zeit schon einmal Rat für sein Smartphone „Samsung S8“ geholte hatte, weil der SIM-Kartenhalter gebrochen war und die SIM-Karte im Gerät steckte, kam heute wieder um es zu reparieren. Um die Karte herauszuholen, mussten wir das Gerät öffnen. Der Gast hatte als Ersatzteil einen neuen Kleberahmen mitgebracht, sodass wir das Telefon auch wieder richtig zusammenbauen konnten. Um einen neuen SIM-Tray wird er sich selbst kümmern.

Der Sohn der nächsten Besucherin hatte beim Zocken an einem betagten Notebook „ACER Aspire 5610 Model BL50“ immer nur kurz Freude. nach ein paar Minuten schaltete sich das Gerät aus, besonders schnell an warmen Tagen. Wir vermuteten eine Überhitzung durch mangelhafte Kühlung. Wir nahmen das Gerät auseinander und könnten einen dicken Filzbelag vor dem Wärmetauscher entfernen. Nun kann der Lüfter wieder „durchatmen“ für gute Kühlung sorgen.

Der Flachbildfernseher „LG 42LE5500“ war schon einmal bei uns zu Gast. Der damals nachgelötete Prozessor hatte nach ein paar Monaten wieder den Dienst quittiert. Trotzdem der Erfolg dieser Reparatur offensichtlich nicht von langer Dauer ist, haben wir es auf das Bitten des Gasts hin nocheinmal versucht. Der Prozessor wurde wieder mit Heißluft nachgelötet und der Fernseher ging danach auch wieder, mal sehen, wie lange.

Das älteste Gerät des Abends - mit 35 Jahren - war ein Standmixer „Multiboy LZ 251“ aus DDR-Produktion. Das Geräte funktionierte noch gut, zeigte aber im Betrieb Bürstenfeuer am Motor. Wir reinigten den Kommutator und die Kohlen. Damit funkte es im Betrieb nicht mehr, aber beim Ausschalten bremste der Motor sehr stark ab und zeigte deutliches Bürstenfeuer. Wir versuchten Lösungen dagegen zu finden, aber im Internet berichteten viele Benutzer über das Phänomen. Der Motor wird mittels Kurzschließen abgebremst, was das erklären kann. Die Besitzerin wird es weiter beobachten.

Wir konnten heute 39 kg Müll vermeiden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • blog/repaircafe_am_17._juni_2020_in_der_harthaer_str.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/07/27 22:14
  • von erik