RepairCafé am 22. Oktober 2020 in der Rosenbergstr.

Los ging es heute mit dem DVD-VHS-Recorder „LG3850R“, bei dem wir im Juli einen verschlissenen Riemen als Fehler festgestellt hatten. Der Neue war schon eine Weile da und konnte nun eingebaut werden. Dabei haben wir gleich noch die Mechanik gereinigt und neu gefettet.

Eine Touch-Lampe hatte ein Eigenleben entwickelt - sie ging einfach von alleine an. Hier stellten wir ein Kontaktproblem zwischen dem Gehäuse und dem Sensoreingang fest. Mit dem Einlöten einer Brücke konnten wir das Problem beseitigen.

Bei einem Taschenradio „Grundig City 31“ war der Knopf zum Einstellen des Senders fest. Wir haben es demontiert, gereinigt und wieder zusammengebaut. Dabei wurde dann gleich noch die Antenne neu angelötet, die sonst die nächste Fehlerquelle gewesen wäre.

Ein 26 Jahre alter VHS-Recorder „GV200VPS“ von Grundig brummte nur noch vor sich hin und machte sonst gar nichts mehr. Das sah ganz nach Problemen im Netzteil aus und das bestätigte sich dann auch. Hier muss der größte Teil der Elkos erneuert werden. Wir haben sie alle kontrolliert und aufgelistet. Der Besucher will neue versorgen.

Bei dem Aktenvernichter „Hama Premium X11CD“ bewegte sich nichts mehr. Hier musste nur das der Papierstau beseitigt werden.

Auch bei dem Wasserkocher „First Austria FA-5406-2“ passierte nichts mehr. Die Kontakte waren in Ordnung und auch die Heizung war OK. Hier war nach 4 Jahren schon der Schalter defekt. Der Besucher hat mit der aufgedruckten Beschriftung was im Internet gefunden und wird einen neuen Schalter versorgen.

Bei einem uralten Barometer, bestimmt 80 Jahre alt, hing der Übersetzungszug – eine Kette – frei herum. Er war abgerissen, ob von wo? Wir haben es nicht herausgefunden und die Besucherin an einen Uhrmacher verwiesen.

Die Reparaturversuche an dem Funkkopfhörer „Philips SBC HC8445“ haben wir heute nach dem dritten Besuch und auch Versuch abgebrochen. Wir konnten den Fehler nicht finden.

Nicht mehr einschalten ließ sich der Staubsauger „Omega Typ HSS45/7“. Hier fanden wir einen Kabelbruch am Stecker. Wir würden ja einen neuen Konturenstecker dranmachen, aber das Kabel sah auch nicht mehr besonders aus. Also einigten wir uns darauf, dass der Besucher ein neues Anschlusskabel besorgt.

Eine dreiviertel Stunde vor Schluss haben wir dann noch mit einem Standmixer-Smoothiemixer „Philips HR2094“ begonnen. Die Hoffnung, dass wir den Fehler schnell finden da sich ja gar nichts regte, wurde dann aber zerstört. Kabel, alle Schalter waren in Ordnung. Bei der Elektronik sind wir dann noch so weit gekommen, dass wir auf der Sekundärseite einen Kurzschluss festgestellt haben. Nach der Ursache müssen wir allerdings bei einem nächsten RepairCafé suchen.

Heute konnten wir 8,8 kg Müll vermeiden.

- Micha

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
Geben Sie Ihren Kommentar ein:
Wenn Sie die Buchstaben auf dem Bild nicht lesen können, laden Sie diese .wav Datei herunter, um sie vorgelesen zu bekommen.
 
  • blog/repaircafe_am_22._oktober_2020_in_der_rosenbergstr.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/11/05 18:45
  • von erik