RepairCafé am 28. April 2022 in der Bürgerstraße

Los ging es mit einem 15 Jahre alten DVD-Player „Philips DVDR 3300H“. Er zeigte keine Reaktion mehr, egal auf welche Taste man drückte. Kabelbruch oder wieder die Elkos nach dieser Zeit? Das Messen der Betriebsspannungen an der Netzteilplatine brachte dann schnell den Hinweis, dass hier ein paar Elkos getauscht werden müssen. 5 Stück lagen mit ihrem ESR-Wert weit daneben und wurden ausgewechselt. Als dann beim Einschalten schon mal der Lüfter losdrehte, kam ein Lächeln in das Gesicht des Besitzers. Allerdings war auf dem Display noch nichts zu sehen …. wenn man genau hinsah, dann aber schon. Hier müssen wir vielleicht noch mal ran. Zu Hause wird nun erstmal alles getestet.

Ein Doppelkassettenrekorder „Sharp WQ-T238“ wollte den Sound nur über den angeschlossenen Kopfhörer wiedergeben. Die integrierten Lautsprecher blieben stumm. Es dauerte schon eine Weile, bis wir an die Schiebeschalter und Schaltkontakte rankamen und sie reinigen konnten. Das brachte aber nichts. Die weitere Fehlersuche geht nun nur mit Schaltplan …. aber so viel Zeit wollte der Besucher nicht investieren, schade.

Bei einer Kaffeemaschine „Quigg Model 20411901“ funktionierte das Mahlwerk nicht mehr. Wir hätten das ja gerne repariert, haben die Maschine aber nicht aufbekommen.

Weiter ging es mit der Fehlersuche an dem Micro-HiFi-CD-Receiver „Denon RCD-41DAB“ vom letzten Mal. Heute konnten wir nun die Endstufe ausschließen – die ist in Ordnung. Beim nächsten RepairCafé hier geht es weiter.

Abschließen konnten wir dafür die Reparatur der Halogen-Tischlampe „Globo Genius Art. 5834“. Hier waren die Teile eingetroffen und wurden nun eingelötet. Aussetzer hatte beim Test aber das Poti für die Helligkeit, wobei der MOSFET-Leistungsteller kaputt ging. Das wollten wir dann noch beheben, war aber der Besucherin nicht so wichtig. Also gibt es jetzt nur noch Ein oder Aus.

Ein wirklich großer Reisekoffer war wohl mal überladen wurden. Da hatte sich die Nietbefestigung der Laufräder ein bisschen „gestreckt“, wodurch die Räder jetzt locker saßen, sich verbogen, am Koffer schabten und dadurch blockierten. Als Lösung hatten wir die Idee, die Nieten zu entfernen und durch eine Schraube und Sicherheitsmutter zu ersetzen. Also haben wir die Nieten aufgebohrt und entfernt. Der Besucher wird sich die Schraube und Mutter besorgen und dann selbst reparieren.

Zum Schluss war dann noch eine Solar-Lichterkette dran, wo die Leitung zur Solarzelle verlängert werden sollte. Dafür hatten wir vorher schon Kabel besorgt.

Heute konnten wir nur 5,55 kg Müll vermeiden.

- Micha

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
Geben Sie Ihren Kommentar ein:
Wenn Sie die Buchstaben auf dem Bild nicht lesen können, laden Sie diese .wav Datei herunter, um sie vorgelesen zu bekommen.
 
  • blog/repaircafe_am_28._april_2022_in_der_buergerstrasse.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/05/01 20:46
  • von erik