RepairCafé am 27. Oktober 2020 in der Wachsbleichstraße

In Fortsetzung hat uns der Besitzer des HiFi-Verstärkers „Dual CV40“ von einem vorangegangenen RepairCafé besucht. Es zeigte sich, dass am Ausfall des rechten Kanals des Phono-Vorverstärkers ein Transistor schuld war. Beide Transistoren des betreffenden Kanals wurden gegen einen „BC547-C“ getauscht. Dem ungestörten Hörgenuss der Schallplatten steht nun nichts mehr im Weg. Als Bonus wurde die Lautsprecherverkabelung an einer Stelle von einem entstehenden Isolationsschaden befreit. So konnte ein schönes Stück HiFi-Geschichte aus den 60er Jahren gerettet werden.

Das folgende Gerät war ein Standmixer „Philips HR2094“. Es handelte sich wieder um die Fortsetzung einer Reparatur eines vorangegangenen RepairCafés. Das Fehlerbild „keine Funktion des Gerätes“ konnte auf das interne Netzteil zurückverfolgt werden. Nach der Erzeugung der Steuerspannung aus einem Kondensatornetzteil war der Glättungs-Elko defekt und damit die Fehlerursache. Der Elko wurde getauscht, die Reparatur ein Erfolg.

Ein „Sony CMT-X3CD“-Audio-System hatte seinen Weg zu uns gefunden. Der Stecker eines Kopfhörers war in der Buchse unglücklich abgebrochen. Wir haben zusammen mit dem Gast das festsitzende Teil des Klinkensteckers aus der Buchse entfernt. Danach wurde der Kopfhörer mit einem neuen Stecker versehen. Die Reparatur war ein Erfolg.

Ein weiteres HiFi-Gerät, „JVC Portable RC-Q510“, hat CDs nicht mehr abgespielt. Die Fehlersuche ergab, dass anscheinend der Laser den Fokuspunkt auf der CD-Datenoberfläche nicht finden konnte. Leider konnte eine Reparatur des Laufwerks nicht erfolgen. Die Funktion des Gerätes bleibt daher defekt.

Zusätzlich hatte der Gast ein Steckernetzteil „AC-AC 921 Modul“ mitgebracht. Anscheinend war eine Schraube aus ihrer ursprünglichen Position versetzt. Das Gehäuse des Netzteils war gerissen und nicht reparabel. Gleichzeitig war der Sitz der Schraube im Gehäuse gebrochen. Ein neues Netzteil wird besorgt und die Reparatur später fortgesetzt.

Kopfhörer sind beliebt. So hat ein „Clam ANC“-Bluetooth-Kopfhörer mit seinem Besitzer den Weg ins RepaiCafé gefunden. Der Einschalter war ausgebrochen. Den Taster konnte wir im Gerät auch nicht mehr finden. Der Besitzer bestellt einen neuen und kommt wieder.

Eine weitere Fortsetzungsreparatur fand am Staubsauger „Omega HSS45/7“ statt. Der Fehler war ein Kabelbruch in der Netzzuleitung. Das Netzkabel wurde mit einem neuen Konturenstecker bestückt. Weiterhin haben wir mit dem Gast die Leitung im Gerät neu angeschlossen. Ein glücklicher Gast verließ das RepairCafé.

Der Eigentümer eines Laptops Toshiba „Protege R700-1CQ“ kam zu uns. Es ließ sich nicht mehr richtig einschalten. Ursache war der in den Gerätekorpus eingedrückte Betätiger des Ein-Knopfes. Der Betätiger wurde aus dem Gehäuse entfernt. Ein neuer konnte nicht aufgetrieben werden. Der Laptop wird von nun an mit einem Zahnstocher o.ä. eingeschaltet werden müssen.

Ein Gast hatte Probleme mit seinem Aktenvernichter „Rossman PS-107/B“, es wollte nicht in der zweiten Stufe laufen. Nach gemeinsamer Analyse zeigte sich, dass der Grund für den Aussetzer in Fehlbedienung zu suchen war. Die zweite Stufe ist der Rückwärtsgang, der zur Beseitigung von Papierstau im Gerät da ist. Nun war alles klar.

Die Lichterkette dieses andern Gastes leuchtete nicht wie vom Hersteller vorgesehen. Ihm wurde empfohlen, ein neues Stecklämpchen 24V bei 1,2 W Leistung zu besorgen. Die Reparatur wird der Gast selbstständig daheim fortsetzen.

Die Zahnbürste „Elmex Omron“ war schon einmal bei uns zu Besuch. Wir beendeten die mehrteilige Reparatur mit dem Tausch des defekten Akkus gegen einen neuen. Der Gast freute sich auf den weiteren Einsatz der Zahnbürste daheim.

- Bernd

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
test88.198.87.233,2003:c9:3f1f:5684:ed4d:b9a:b8dd:a7ef, 2020/11/06 08:52
Für das defekte Steckernetzteil „AC-AC 921 Modul“ (Stehlampe) konnten wir ein neues Trafonetzteil versorgen.
Das hat ein 2m-Anschlußkabel dran. Wollen wir das Kabel dann direkt an die Lampe oder einen Steckverbinder anschließen?
Wenn ja, müssten wir den noch versorgen. Bitte Bescheid geben.
  • blog/repaircafe_am_27._oktober_2020_in_der_wachsbleichstrasse.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/07/19 20:46
  • von erik