Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Die erste Reparatur des heutigen Tages war eine Fortsetzung vom 13.8. Die Ersatzteile für die Stehlampe waren eingetroffen und konnten eingebaut werden. Ein kurzer Test zeigte, dass die Elektronik wieder funktionierte und die Lampe leuchtete. Nun musste sie nur noch fertig zusammengesetzt und technisch überprüft werden, dann war auch dieser schwere Fall abgeschlossen.

Ein tragbares Radio mit CD-Player „Medion MD 43089“ sollte sich sporadisch ausschalten und die CDs würden aussetzen. Wir reinigten die Linse der Laseroptik und spielten dann erfolgreich die mitgebrachten CDs ab. Leider ließ sich das sporadische Abschalten nicht nachstellen. Wir schauten noch nach offensichtlichen Defekten, wie Wackelkontakten o. ä., aber fanden keinen Fehler. Der Gast wird es weiter beobachten.

Die nächste Besucherin war eine Reporterin einer lokalen Zeitung. Sie hatte einen defekten Toaster „AEG T321“ mit, dessen Reparatur bei uns zum Inhalt eines Artikels werden sollte. Leider war die Geschichte recht schnell zu Ende. Das Gerät hat in seinem Leben schon einiges in so mancher Studenten-WG mitgemacht. Das Gehäuse war an mehreren Stellen verformt und verschmort. Wir wollten gemeinsam die Mechanik der ausklappbaren Brötchenauflage reparieren. Leider war ein Plastikteil durch Hitzeeinwirkung stark verformt und am Stellknopf einige Haltenasen abgebrochen. Ein Ersatzteil hätte man bestellen können, aber der Preis von 27 € war unverschämt! So wurde der Artikel umgestrickt und erzählt nun den Erfolg unserer ersten Reparatur des Tages. :-)

Ein fast schon „Stammgast“ im RepairCafé kam wieder mit einem Computer, der unter „Hitzewallungen“ litt. Er reinigte die Kühler und Lüfter der CPU und der Grafikkarte und brachte neue Wärmeleitpaste auf. Nun sollte der Rechner wieder „cool“ bleiben, auch wenn er viel zu tun hat.

→ Weiterlesen...

2020/10/11 22:18 · 0 Kommentare

Auch heute haben wir nach den vielen telefonischen und schriftlichen Anmeldungen schon vermutet, dass es viel zu tun gibt. Einige haben sich sogar schon zum Termin im November eintragen lassen. Unangemeldet konnten wir dadurch nur 2 Besucher noch reinschleusen, weiteren ohne Termin konnten wir heute leider nicht helfen.

Los ging es mit einer Yamaha HiFi-Anlage, die sich schon mit einem Alter von 5 Jahren nicht mehr einschalten ließ. Die Fehlersuche führte wieder mal zu einem defekten Elko im Standby-Netzteil, den wir vorrätig hatten und tauschen konnten. Damit funktionierte die Anlage dann wieder.

Der Laptop einer Besucherin wollte nicht mehr booten. Die Untersuchung der Festplatte ergab dann, dass es einige defekte Sektoren gab und der Zugriff auf das „home-directory“ nicht möglich war. Wir erklärten ihr, wie sie von der Festplatte ein Abbild erstellen kann. Da das sehr lange dauert, wird sie das zu hause mit Hilfe ihres Sohnes machen. Damit kann sie dann versuchen, auf ihre Daten zuzugreifen und sie hoffentlich auch retten.

Der Besitzer mit dem Bosch Akkubohrhammer aus dem letzten RepairCafé in Gorbitz hatte einen neuen Motor besorgt und hat ihn mit unserer Hilfe eingebaut. Jetzt funktioniert er wieder wie er soll und raucht auch nicht mehr.

Ein bisschen größer war dann der Aufwand an einer 40 Jahre alten Handbohrmaschine „HBM250“ von Schmalkalden. Sie ließ sich nicht mehr einschalten. Ursache war hier ein rückstellbarer Bimetall-Thermoschalter, bei dem der Keramikkörper gebrochen war. Wir haben eine ganze Weile nach Ersatz gesucht, aber nichts Passendes gefunden. Die Lösung könnte eine Einweg-Thermosicherung sein, die wir dann auch eingebaut haben – aber eben eine Einweg – immer schön vorsichtig und nicht zu heiß werden lassen.

→ Weiterlesen...

2020/10/11 22:10 · 0 Kommentare

Ein Trend wird immer deutlicher – ohne Termin zu kommen ist mit langen Wartezeiten verbunden oder sogar der Erkenntnis, sich dann doch vor dem nächsten Termin anzumelden und diesmal unverrichteter Dinge zu gehen. So hatten wir allerhand zu tun und beendeten die letzte Reparatur erst deutlich nach 20 Uhr.

Der Audioverstärker „Grundig V3 Fine Arts“ wollte sein Geheimnis (die Lautstärke regelte sich recht unterschiedlich) nicht so recht preisgeben. Wir behandelten das Potentiometer mit Kontaktspray. Allerdings konnten wir ohne Box die Angelegenheit nicht so gut nachvollziehen. Dem Besucher wurde geraten, wieder zukommen.

Leider ließ sich der 2. Fall auch nicht ad hoc lösen. Die Touchlampe „RK-01“ von „Rike electronics“ reagierte nicht. Die zur Reparatur nötigen elektronischen Bauteile waren nicht in unseren Bestand. Hier muss das nächste Mal mit den besorgten Ersatzteilen weiter gelötet werden.

Ein weiterer Gast versetzte uns in die gute alte Zeit von „Windows XP“. Der Laptop „IBM Thinkpad T43“ hatte, wie sich heraus stellte, einen fehlerhaften Festplattensektor. Dieser soll in Zukunft umgangen werden. Dazu wird noch eine Windowsreparatur notwendig sein. Bis Redaktionsschluss gab es keine neuen Nachrichten.

Ein Dauergast brachte aus seinem reichlichen Fundus an kaputter Technik eine LED-Badspiegellampe „CroLED BL 176“ mit fest verbauten LEDs und einen „iPhone“-Ladehalter für die Autosteckdose. An der Lampe stellte sich der LED–Driver-IC als defekt heraus. Dieser wird beim nächsten Mal ausgetauscht. Die Ladehalterung machte es uns nicht leicht mit einem Teildefekt, der anhand eines (noch zu beschaffenden) Ladekabels eingegrenzt werden muss.

Aus Sicherheitsgründen mussten wir den Wasserkocher „Unold 8150“ dem Schrott übergeben. Der Schutzleiter hatte keinen Durchgang. Die Fehlersuche und Kontakte säubern brachte keinen Erfolg.

→ Weiterlesen...

2020/10/01 23:38 · 0 Kommentare

Bericht

folgt

hier

in

Kürze

2020/10/01 23:20 · 0 Kommentare

Eine Woche Urlaub am Chiemsee sollte dieses Jahr meine Jahreserholung werden und es hat mir sehr gut da gefallen. Die Krönung war dabei, dass es möglich war, das RepairCafé in Prien zu besuchen, mich mit den Menschen da auszutauschen und ich habe sogar bei der Reparatur mitgeholfen.

In einer Info-Broschüre über Veranstaltungen der Stadt Prien fand ich den Hinweis, dass hier auch ein RepairCafé stattfindet. Der Urlaub war relativ kurzfristig geplant, da hatte ich im Vorfeld vergessen danach zu schauen. Leider war der Termin einen Tag vor meiner Anreise. Trotzdem schaute ich auf die Webseite und freute mich sehr, dass der Termin um eine Woche verschoben wurde. Damit lag er am Tag vor meiner Abreise – nice!

Ich schickte am Samstag Vormittag noch eine E-Mail, ob ich einfach so vorbeikommen könnte, und wurde von Georg – einem der Organisatoren – freundlich eingeladen. Vor Ort wurde ich ebenso freundlich empfangen und konnte mich umschauen. Im evangelischen Gemeindezentrum ist sehr viel Platz und die Arbeitsplätze verteilen sich gut mit großem Abstand. Ich tauschte mich kurz mit Georg aus, der schon mit einer Reparatur beschäftigt war, als jemand in den Raum rief: „Kann jemand bei der Reparatur eines Toasters helfen?“ Nach kurzem Zögern meldete ich mich und nun war ich „mitten drin, statt nur dabei“. Ich teilte mir mit Georg seinen großen Arbeitstisch und sein umfangreiches Werkzeugsortiment.

→ Weiterlesen...

2020/09/23 14:08 · 0 Kommentare

Wir erwarteten einen ruhigen Abend. Es waren ja nur drei Gäste angemeldet, jedoch kamen noch weitere Gäste unangemeldet. So hatten wir alle Hände voll zu tun.

Die erste Reparatur des Tages war ein „Multiboy LZ 251“. Dieser funkte nur und drehte nicht mehr. Unser „Multiboy-Experte“ fand schnell einen defekten Mikroschalter und tauschte diesen durch ein passendes Ersatzteil. Anschließend wurde noch der Kollektor gereinigt und nach einem Funktionstest kann das Gerät wieder eingesetzt werden.

Der Audiomixer „Pioneer DJM-700“ gab keinen Ton mehr von sich. Gemeinsam überprüften wie die Kondensatoren und stellten fest, dass einige kalte Lötstellen hatten und einer defekt war. Wir löteten die Kondensatoren nach und tauschten einen aus, danach funktionierte das Gerät wieder einwandfrei.

Der „JVC CA-DD3“ DVD-Player war bereits vor längerer Zeit bei uns. Diesmal zeigte er ein anderes Fehlerbild. Das Gerät ging kurz an und schalte danach direkt wieder aus. Wir vermuteten ein Problem mit den Kondensatoren und prüften diese. Wir tauschten zwei Kondensatoren mit schlechten Werten und siehe da, das Gerät funktionierte wieder.

Auch die „Ritto“ Wechselsprechanlage hatten wir bereits vor einem Monat in den Händen. Damals tauschten wir das Mikrofon. Bei der Reparatur stellten wir aber fest, dass auch der Lautsprecher defekt war. Die Besitzerin hat einen neuen besorgt, den wir heute eingebauten. Wir haben bereits eine Rückmeldung erhalten, dass die Wechselsprechanlage wieder einwandfrei in der Hausanlage funktioniert.

→ Weiterlesen...

2020/09/20 21:30 · 5 Kommentare

Zum heutigen Termin in Dresden-Gorbitz war der Ansturm nicht ganz so groß. 3 Anmeldungen im Vorfeld und ein paar spontane Gäste kamen mit großen Erwartungen zum RepairCafé.

Der 1. Gast brachte seinen Akkubohrhammer „Bosch Uneo 14,4V 3603J52001“ mit, welcher beim Betreiben rauchte und die Schlagfunktion nicht mehr funktionierte. Das Gerät war bereits 6 Jahre alt und wurde nur zeitweise benutzt. Im zerlegten Zustand fielen uns mehrere mechanische Teile auf, die nicht an ihrer Position lagen. Eine detaillierte Darstellung im Internet half uns weiter, sodass die damit verbundene Schlagfunktion wiederhergestellt werden konnte. Das Rauchen allerdings kam vom Motor. Auch eine Reinigung des Kollektors und der Kohlebürsten brachte leider keine Verbesserung, sodass der Gast einen neuen Motor für ca. 45€ besorgen will.

Der 2. Gast brachte sein 3 Jahre altes Dampfbügeleisen „Hoberg Stream Iron 14-06-32002885“ mit. Nach dem letzten Bügeln sagte es keinen Muchs mehr. Nach sorgfältiger Analyse des Helfers, stellte sich heraus, dass der Thermostatkontakt keinen Durchgang mehr hatte und somit kein Stromfluss erfolgte. Der Kontakt war verschmutzt, wurde gereinigt und schon konnte der Gast das Bügeleisen wieder wie gewohnt benutzen.

Ein 3. Gast kam mit einer Glättbürste für die Haare, „DS Produkt TL3201“. Der Befund lautete wie so oft, keine Funktion. Wir bauten das Teil auseinander, prüften die elektrischen Bauteile und fanden keinen Fehler. Nach dem Zusammenbau war die Funktion wiederhergestellt. Möglicherweise war es eine Kontaktsache.

Unser 4. Gast bracht einen Toaster mit, hergestellt vor 31 Jahren in der DDR Typ F.2.2.69 mit 400W. Er meinte die obere Heizspirale werde nicht warm und so bauten wir das Teil auseinander. Dabei wurde deutlich das die 4 Spiralen in Reihe geschaltet sind, was zur Folge hat, dass die obere und letzte Spirale weniger Spannung bekommt und warm wird, man das aber nicht war nimmt wie bei den anderen Spiralen.

→ Weiterlesen...

2020/09/20 21:10 · 1 Kommentar
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • start.1568660206.txt.gz
  • Zuletzt geändert: 2019/09/16 20:56
  • von erik