RepairCafé am 28. September 2019 in Freital

Beim Wohngebietsfest „Hallo Nachbar“ in Freital-Zauckerode hatten wir heute einen Stand aufgeschlagen, um Besucher*innen des Festes unsere Arbeit vorzustellen und gemeinsam mitgebrachte Geräte zu reparieren.

Entgegen anders lautender Voraussagen meinte es das Wetter sehr gut mit uns. Trotzdem es sehr windig war, schien die Sonne die meiste Zeit.

Neben vielen Gesprächen mit Besucher*innen unseres Standes hatten wir auch etwas zu tun:

Die Kaffeemaschine vom RepairCafé beim El Tauscho hatten wir auch noch fertigzustellen. Die Ersatzglimmlampe war nun da und wir bauten sie ein. Das Kabel verlegten wir diesmal besser, damit es nicht wieder zu einem Kurzschluss kommen kann.

Ein Projektor von ACER hatte das Problem, dass er die Lampe immer wieder an- und ausschaltete. Der Besitzer hatte sich schon selbst an dem Gerät versucht, aber kein Glück gehabt. Wir suchten nach der Ursache und fanden heraus, dass von den zwei verbauten Lüftern nur einer ein Tachosignal lieferte. Dieses wurde auch nur an einer Buchse auf der Leiterplatte verarbeitet. Offenbar hatte jemand die Lüfter verkehrt angesteckt und nun 'dachte' der Beamer, dass sich der zu überwachende Lüfter nicht mehr dreht. Das war durch Tauschen der Lüfterstecker schnell behoben. Wir finden das schlecht konstruiert, die Stecker hätten unterschiedlich sein können, um ein Verwechseln zu verhindern.

→ Weiterlesen...

2019/09/29 11:38

RepairCafé am 26. September 2019 in der Rosenbergstr.

So zahlreich besucht wie heute war das RepairCafé in Gruna lange nicht mehr. Mit 15 Reparaturen erinnerte unsere Liste am Ende des Abends doch eher an einen Termin im Vereinshaus, wo wir regelmäßig mit vielen Besuchern zu tun haben. In den kleinen Räumlichkeiten des Sofa9 ist solch ein Andrang aber schon eine echte Herausforderung. Immerhin waren wir mit sieben Helfern, darunter auch ein neues Gesicht, recht gut aufgestellt.

Eine Gruppe von Damen waren gleich die ersten Gäste. Eine von ihnen brachte ihren Clatronic 'TA 3246' „Blue Moon“ Zweischlitztoaster, der nicht mehr unten hielt. Gemeinsam führten wir zunächst eine gründliche Reinigung durch und entfernten einige Krümel und Toastrückstände aus dem Inneren des Gerätes. Dann säuberten wir speziell den Magnetkreis, der für das Untenhalten der Mechanik im Betrieb zuständig ist, denn mitunter bewirkt Schmutz an jener Stelle schon eine Verringerung der Haltekraft. Mit dem Durchgangsprüfer stellten wir dann eine Unterbrechung im Heizkreis fest. Aber nicht die Heizwicklung selbst, sondern ein Kontakt an einer der Nietverbindungen war fehlerhaft. Das war für uns leider nicht zu reparieren.

Ihre Begleiterin hatte einen Regenschirm dabei, der sich nicht schließen ließ und sich immer wieder von selbst öffnete. Wir dachten zuerst, dass die Verriegelung defekt sei, sahen dann aber, dass am Schirm einige Streben gebrochen waren und er sich somit gar nicht erst vollständig aufspannen ließ. Die kaputten Verstrebungen schienen uns allerdings nicht reparabel.

→ Weiterlesen...

2019/09/26 00:00 · 2 Kommentare

RepairCafé am 24. September 2019 im Rosenwerk

Heute bekam gleich jeder Helfer einen Besucher zugewiesen. Der „Multiquick 5“ Stabmixer der Firma Braun brummte nur, statt sich zu drehen. Leider scheiterten wir an diesem Gerät, denn es gelang uns nicht, es zu öffnen. Der Besucher will es zu Hause weiter probieren und dann wiederkommen.

Ein Entfeuchter vom Typ „MDF2-20DEN3“ der Firma Coolix machte nicht mehr so richtig das, was er eigentlich machen sollte. Er lag bei der gemessenen und angezeigten Feuchte einfach 40% unter dem tatsächlichen Wert und sprang deshalb auch nicht an. Hier wird ein neuer Feuchtesensor benötigt, den wir auch gleich im Internet bestellt haben.

→ Weiterlesen...

2019/09/24 00:00 · 1 Kommentar

RepairCafé am 19. September 2019 in der Bürgerstraße

Heute ging es mit einem 15 Jahre alten Powerpack von XPower los. Das als Starthilfe und Notstromversorgung zu verwendende Gerät, zusätzlich noch mit einem Kompressor ausgerüstet, hatte versehentlich am Ausgang eine Netzspannung eingespeist bekommen. Die Folgen waren dementsprechend zu riechen und zu sehen. Das Board des DC-auf-AC-Wandlers war durchgeschmort und nicht mehr zu retten. Wir haben die defekten Teile abgeklemmt und ausgebaut, sodass das Gerät jetzt noch sicher als Starthilfe zu verwenden geht.

Bei einer Induktionskochplatte von Clatronic war dem Besitzer zu Hause die Sicherung gefallen. Ursache war hier ein primärer Kurzschluss im Netzteil, wo wir nicht weiterhelfen konnten.

→ Weiterlesen...

2019/09/19 00:00

RepairCafé am 18. September 2019 in der Harthaer Str.

Heute stand gleich als erstes die Kenwood-Küchenmaschine vom letzten RepairCafé hier in Gorbitz wieder auf dem Tisch. Dieses Mal war der Fehler eindeutig: sie ging nicht mehr an! Bei der Spannungsmessung am Relais wussten wir dann, warum sie nicht anging. Die Spannung war hier viel zu niedrig. Der Verursacher war ein defekter Elko im Netzteil. Nach dem Auswechseln funktionierte die Maschine zur Freude der Besitzerin wieder.

An einem Lenovo „V110-15A ST“ Notebook funktionierte die USB-Buchse nicht mehr. Einen sichtbaren Fehler konnten wir nicht entdecken. Die 5V-Versorgungsspannung lag auch an. Hier ist wahrscheinlich der Controller defekt. Da können wir nicht weiterhelfen.

Eine Besucherin brauchte ein bisschen Unterstützung beim Zusammenbau eines KOSMOS-Bausatzes für eine „Limo-Uhr“. Hier fehlte ein Draht, den wir ihr natürlich zur Verfügung stellten.

Auch vom letzten Mal war die Besucherin mit der Opel-Armbanduhr wieder da. Sie hatte eine passende Batterie besorgt, die wir einsetzten. Damit lief sie dann wieder.

An einem „42LN5406“ Flachbild-TV von LG konnten wir leider nichts mehr ausrichten. Er zeigte kein Bild, was an einer defekten LED-Hintergrundbeleuchtung lag. Das hätte man ja noch reparieren können, aber bei dem ausgebrochenen Betätiger an der Anschlussbuchse des Flat-Flex-Kabels zum Panel war für uns leider Schluss.

→ Weiterlesen...

2019/09/18 00:00

RepairCafé am 12. September 2019 in Freital

Eine Kenwood „KM 28“ Küchenmaschine startete nicht mehr sofort. Sie brauchte mehrere Einschaltversuche, bis sie lief. Wir zerlegten das Gerät und schauten uns die Stromversorgung an. Dort konnten wir in dem Kondensatornetzteil einen defekten Kondensator ermitteln. Nachdem der gewechselt wurde, zeigte sich ein weiteres Problem an einem Magnetschalter, der nicht ausreichend reagierte. Hierfür besorgt die Besitzerin bis zum nächsten Mal ein Ersatzteil.

Bei einem IBM „Thinkpad T400“ Laptop wurden die Arbeiten vom letzten Mal fortgesetzt. Die bestellte Heatpipe mit Lüfter war da und wurde eingebaut. Nun wird das Gerät wieder angenehm leise und ausreichend gekühlt.

Ein LG „LHC-360“ DVD-VHS-Kombigerät spielte keine Medien mehr im optischen Laufwerk ab. Wir vermuteten Verschmutzung und reinigten den gesamten optischen Weg aus Linse, Spiegel usw. Dann versuchten wir am Strahlstromregler den Laserstrahl nachzustellen, aber leider ohne Erfolg. Es wird wohl ein Defekt in der Elektronik vorliegen, zumal wir im Inneren des Gehäuses Drahtreste gefunden haben, die einen Kurzschluss ausgelöst haben könnten.

→ Weiterlesen...

2019/09/16 20:52

RepairCafé am 5. September 2019 in der Dürerstr.

Vor zwei Wochen waren wir in Gruna an der Reparatur eines Epson „AcuLaser CX17W“ Laser-Multifunktionsdruckers mit defektem Papiertransportmechanismus gescheitert, da sich das Gerät nur sehr schwer zerlegen ließ. Heute, da unser Drucker-Spezialist wieder zugegen war, konnten wir hier jedoch einen neuen Anlauf wagen. Nach dem Auseinanderbauen zeigte sich, dass am Kunstsstoffteil des Wellenlagers eine Nase für die Fixierung abgebrochen und die Anpressfeder ins Gehäuse gefallen war. Mit etwas Geschick setzten wir das Wellenlager und die Feder neu ein und richteten so die Transportwalze wieder gerade aus.

Eine Bügelstation ohne Bügeleisen wurde wegen einer beschädigten Isolierung am Zuleitungskabel zu uns gebracht. Zum Austausch fand sich zwar eine geeignete Textilleitung in unserem Fundus, allerdings konnten wir sie nicht passend konfektionieren, da keine 4.8mm-Flachstecker vorrätig waren. Diese werden jedoch bis zum nächsten Mal besorgt, dann kann es hier weitergehen.

Eine andere Dame erschien mit zwei DDR-Heizkissen, deren Stecker keine Aussparung für die Schutzkontakte aufwiesen und die daher nicht in die Steckdose passten. Die Zuleitungen wurden jeweils mit einem neuen Stecker versehen, sodass die beiden Heizkissen nun wieder für die bevorstehende kalte Jahreszeit einsatzbereit sind.

→ Weiterlesen...

2019/09/12 06:29

<< Neuere Einträge | Ältere Einträge >>

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • start.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/09/16 20:57
  • von erik